Jetzt mitmachen!

Kinderpalliativzentrum

KinderpalliativzentrumLeid lindern – Leben gestalten!
Im deutschlandweit ersten Kinderpalliativzentrum an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln stehen Ärzte, Pflegende, Psychologen und Pädagogen unheilbar und lebensbedrohlich erkrankten Kindern und ihren Familien rund um die Uhr zur Seite. Neben der oft Jahre andauernden medizinisch-pflegerischen Palliativversorgung werden die Patientenfamilien auch umfassend psychosozial betreut. Die psychologische Begleitung, Kunst- und Musiktherapie oder heilpädagogische Angebote werden ausschließlich aus Spenden finanziert, aber auch Teile der medizinisch-pflegerischen Versorgung sind auf kontinuierliche Hilfe aus dem Dritten Sektor angewiesen.

Das spezialisierte ambulante Palliativteam (SAPV) ist rund um die Uhr 365 Tage im Jahr erreichbar und fährt zu Familien in einem Umkreis von rd. 120 Kilometern. Die Kinder können so zuhause in ihrem vertrauten Umfeld versorgt werden. Die Aufnahme der Kinder auf die Station Lichtblicke mit insgesamt acht Betten erfolgt vornehmlich in Krisensituationen, wenn die häusliche Pflege nicht mehr ausreicht, d.h. bei akuten Komplikationen oder sehr komplexen Symptomkonstellationen. Die gesamte Familie hat die Möglichkeit der Mitaufnahme, um ständig in der Nähe des erkrankten Kindes sein zu können. Dafür stehen fünf Elternappartements sowie ein Familien- und Gästehaus kostenlos zur Verfügung. Die dynamische Entwicklung der Palliativ- und Schmerzmedizin für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene führt zu einem immensen Bedarf an Fort- und Weiterbildung aller beteiligten Berufsgruppen. Um diesem gerecht zu werden, bietet das Kinderpalliativzentrum regelmäßig qualifizierte Seminare und Workshops für Pflegende, Ärzte und psychosoziale Mitarbeiter an.

Mit dem Ziel, die umfassenden Angebote des Kinderpalliativzentrums zu sichern und auf lange Sicht eine bestmögliche Versorgung der Familien zu ermöglichen, haben sich ehrenamtliche und professionelle Helfer zusammen gefunden und unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Dr. Boris Zernikow im Jahr 2010 den Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e.V. gegründet. Der gemeinnützige Verein wirbt um Unterstützung für das Kinderpalliativzentrum und verschafft den Belangen der Familien eine Öffentlichkeit. Heute ist er eine verlässliche und unverzichtbare Stütze des Kinderpalliativzentrums.

Im Jahr 2018 möchte der Freundeskreis den Patientenfamilien im Kinderpalliativzentrum mit Ihrer Hilfe einen langgehegten Wunsch erfüllen: Eine Rollstuhlfahrer-Schaukel. Viele der Kinder auf der Station Lichtblicke, aber auch einige junge Patienten auf den anderen Stationen der Kinderklinik, sind auf einen Rollstuhl angewiesen. Aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität sind viele Aktivitäten vor allem im Freien nicht möglich. Öffentliche Spielplätze sind für sie zumeist nicht zugänglich. Sie erleben das Schaukeln auf der neu anzuschaffenden Attraktion als eine ganz besondere Sinneserfahrung, die ihnen sicher – wie gesunden Kindern auch – viel Spaß bereiten wird.

Denn Bewegung tut gut und macht Freude – ob beim SCHLEUSENLAUF 2018 oder schwingend im Garten des Kinderpalliativzentrums!

Bildrechte: Kinderpalliativzentrum – Die Bilder wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.